Dein Beitrag kommt euch bekannt vor? Nun das liegt daran, dass ich vor zwei Jahren schon mal ein Video dazu gepostet habe, aber die Zeiten ändern sich und der heutige Blogbeitrag soll eine Art Update dazu sein.
Fakt ist: Eure Gegenlichtblende kann wunderbar als Hingucker und Werbefläche genutzt werden. Nur haben viele das Problem, dass die Beklebung selbst von runden Teilen nicht einfach ist und man gut geübt sein muss, dies sauber zu machen.
Ich hab eine Seite gefunden, die das Problem jetzt auf ein Kleines minimiert.

Anbei bekommt ihr alle gängigen Blenden “aufgeklappt” als PDF zum Download. Jetzt könnt ihr einfach und sehr schnell, die genauen Masse und Kanten in Photoshop oder anderen Programmen feststellen und die ideale Form der um die Gegenlichtblende gehüllten Folie designen. (Link zur Seite)

Bildschirmfoto 2016-09-03 um 08.22.12

Ich mach das einfach so:

  • Ladet euch euer PDF der Linse runter
  • öffnet sie in Photoshop
  • legt darunter eine weiße Ebene an um die Linien zu erkennen
  • löscht aus der PDF-Ebene die Info und Werbeschriften mit einem Radiergummi raus
  • Ziehe die oben im Ebenenstapel dein gewünschtes Bild rein, das du auf der GeLi haben willst
  • Erstelle mit dem Zauberstab aus der PDF-Ebene eine Auswahl
  • Maskiere deine Bildebene damit (gegebenenfalls nimmst du zum Verschieben das Schloss zwischen Maske und Ebene Weg.
  • Bring noch Schriften, www-Adressen oder was du willst auf dein Bild an (vergesse nicht immer eine Schnittmaske zu erstellen)
  • Bedenke: Du brauchst ein wenig Überlappung um die Ränder für die Verklebeung, daher stelle sicher, dass deine Datei ein klein wenig größer gedruckt wird, als das PDF ist.
  • Jetzt folge der Beschriftungsanleitung aus meinem YouTubeblog und beklebe deine Gegenlichtblenden.

Es wird immer noch nicht wirklich ein Kinderspiel die Teile zu beschriften, aber mit den schon passenden Mustern, kann es einfacher und sauberer klappen.

Viel Spaß beim Basteln,

Dein Matthias