Wer in den letzten Jahren eine Fanseite betrieben hat und womöglich schon vor drei/vier Jahren damit begann, kennt dieses Problem. Die glorreichen Zeiten sind vorbei.
In meinen besten Zeiten, waren 1000 neue Fans die Woche keine Seltenheit und die damit verbundene Reichweite meiner Seite und meiner Beiträge schoss kontinuierlich nach oben.
Ein Selbstläufer wie man meint, denn kommst du mal über die „magische“ Zahl von 10000 Fans, kann eine Seite nur noch größer und somit bekannter werden.

Kurz mal ein zwei Fakten:

Der aktuelle Altersdurchschnitte auf Facebook liegt nicht wie angenommen im jungen Bereich, sondern bei sage und schreibe 42 Jahren. (NewYorkTimes 15.12.2015)
Die Jugend von heute hat längst andere Netzwerke für sich entdeckt, auf denen sie sich austoben und unterhalten kann.
Doch das ist nicht schlimm, denn kaum ein 16jähriger Schüler hat Geld für einen neuen VW oder will sich die Newsletters der großen Zeitungen ansehen, nein, die potenziellen Käufer befinden sich mit dem genau richtigen Altersdurchschnitt immer noch auf der Zuckerbergseite und geben genug Gründe Fanseisen aufrecht und gefüllt zu halten.

Angefangen hat alles im Januar 2014, als Facebook die „Netzwerkleichen“ gelöscht hatte. Personen die schon lange nicht mehr auf Facebook, oder aktiv im Netzwerk gehandelt haben, wurden den Fanseiten gestrichen (in meinem Fall rund 1200 Likes)
Neue Möglichkeiten der bezahlten Werbung und der besseren Nieschenwerbung (Werbung die genau auf Zielgruppen geschneidert werden konnten) wurden angepriesen und Schritt für Schritt ging es mit Reichweite und Co nach unten.

Das Netzt war empört, wie zum Teufel soll das jetzt weiter gehen, was kann man machen und einige hatten vergessen, dass sie immer noch auf einer total kostenlosen Seite ihre Werbung machen durften. 😉 (die Info musste einfach rein)
Aber einige hatten die Lösung gefunden und es dauerte eine Zeit bis man sich fing, aber was wurde gemacht?


Bilder richtig Posten
Bildschirmfoto-2016-01-17-um-07.41.02-(2)

Lade keine Bilder hoch, sondern erstelle Alben oder Karusselle. Gerade der Zugriff und die Sichtbarkeit von mehreren Bildern bring viel mehr, als sie einfach nur in die Timeline zu posten. (Früher wurde ein Bannerbild als wichtiger eingestuft als ein Albumbild, das hat sich geändert)

Baue Videos ein: Bildschirmfoto-2016-01-17-um-07.45.53-(2)

Videos sollen nicht deine Timeline überfluten, aber ein mal die Woche macht es Sinn ein Video zu laden. Es geht dabei mehr um die Vielfalt deiner Postings. Bilder, Links und Clips zeigen Facebook, dass deine Seite bunt gemischt ist, du dich in allen Bereichen bewegst und eine breite Masse damit ansprichst. Noch dazu kommt, dass durch Videos die Dauer, die Deine Fans auf deiner Seite verbringen, größer wird und Selbige wiederum „wichtiger“ erscheint.

Poste freundliche Sachen: 

Bildschirmfoto-2016-01-17-um-07.53.19-(2)

Es mag logisch klingen, aber keiner mag auf Facebook kurz mal seine Freunde sehen, oder sich den Abend vertreiben und wird dann mit schlimmen Videos, oder Bildern beschossen.
Auch wenn es für viele wichtig erscheint, versuche das zu posten was deine Fans auch sehen wollen, oder ihnen gute Laune macht. Wenn du eine Fanseite betreibst die nur positives vermittelt, dann wird sie mehr besucht als eine die nur motzt.

Poste zur richtigen Zeit:

Bildschirmfoto-2015-05-11-um-16.28.18

Die Insights zeigen dir wann deine Fans online sind und wann du die größere Chance hast gesehen zu werden. Mach dir Notizen wann die meisten online gehen und plane deine Beiträge danach.

 

Interaktive Postings:

Fragen zu stellen, den Fans die Möglichkeit zu geben mit zu machen bringt viel mehr, als nur ein Bild zu posten. Texte, Links und Fragestellungen, spornen an zu Klicken, zu Schreiben und seinen Senf dazu zu geben. Genau das sollte dein größtes Ziel sein. Nicht die „Likes“ unter einem Beitrag, sondern die Texte, Postings… die deine Fans darunter lassen. Ein Beitrag mit 30 Likes aber 60 Kommentaren ist mir viel wichtiger, als einer mit 300L und keiner Nachricht.
Bleib am Ball:
Neu ist und auch der wichtigste Punkt in meinem heutigen Blogeintrag: Beantwortet alle Nachrichten und das so schnell es geht!!!
Facebook würde es zwar nie zugehe, aber es ist bewiesen, je schneller du Nachrichten die dir gesendet werden beantwortest, umso größer wird deine Reichweite sein.
Schaffst du dies in einer Quote von 70%-80%, steigt deine Reichweite um 30% mehr. Das ist viel Arbeit und man muss ständig auf Facebook sein. Aber es reicht auch ein: „sorry, ich bin grad unterwegs und melde mich bei dir später“ um FB da auszutricksen und die Reichweite zu kassieren.

Nachtrag von: Ronny Thiele
Es gibt aber noch einen Punkt, der sehr viel Reichweite bringt … viel mit der eigenen Fanpage interagieren. D.h. lieber mit mit der Fanpage auf Statuskommentare etc. antworten, als mit dem Privatprofil. Je mehr darauf interagieren, desto mehr werden folgende Beiträge, die man dann selbst auf der Fanpage postet genau den Leuten angezeigt, die auf das geschriebene dann reagiert oder geliked haben…da FB denkt, dass man sich automatisch dafür interessiert. Ich habe es nur des Öfteren bemerkt, wenn ich auf Kommentare reagiere, die direkt über eine Fanpage geschrieben wurden – zwei bis drei Tage lang habe ich dann auffällig viele Beiträge dieser Fanpage auf meiner Pinnwand. Funktioniert aber nur von Fanpage zu Fanpage. Reagiert aber eine Privatperson auf diesen Beitrag, den man als Fanpage auf einer anderen Fanpage geschrieben hat – so hat diese Privatperson dann 2-3 Tage lang deine eigenen Fanpagepostings auf seiner privaten Pinnwand. Klilngt alles übel kompliziert – funktioniert aber und generiert auch gut Reichweite.

Fazit: 

Logisch kann man Geld für Facebook löhnen um weiter zu kommen und seine Beiträge bekannter zu machen. Logisch kann man auch immer noch Fans kaufen, oder sogar geschrieben Beiträge schreiben lassen. Aber wer nimmt schon gerne Geld in die Hand, wenn er das bisher nicht musste 😉
Mein Tipp an dich: Schätzte ab was dir deine Seite bringt, schätzte ab ob sich die Arbeit lohnt, oder du deine Stunden besser in anderes steckst. Bleib freundlich und geschmeidig, denn nur so mag ich dich 😉
Und sei dir immer bewusst: Facebook ist nicht alles…

Dein Matthias

 

 

Share

Kommentare