Hallo und schön dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen.
Ich starte heute mit Teil 2 einer  Reihe an Tricks, die dir das Leben in Photoshop einfacher machen werden.

Heute geht es mal darum, dass so gut wie jeder Fotograf seine Bilder mit einem Logo, oder einem Zeichen verseht, dass es “persönlich” macht oder auch kennzeichnet. Alles gut und recht, nur sehe ich, dass viele dabei immer ein Logo das am Schreibtisch liegt in Photoshop laden und es dann skalieren und einbauen.
Ansicht kein Fehler, nur benötigt das immer etwas Zeit und wenn man es dann auch noch passend einfärben will, kann das schon ein zwei Minuten dauern, die ich euch heute ersparen möchte.

 

Schitt 1: 

Erstelle eine neue Datei auf weißem Untergrund in der maximalen Größe von 5000 x 5000 Pixel (größer darf das Bild nicht werden).

 

Schritt 2:
Nun fügst du deine Logo über der Hintergrundebene ein. Es ist dabei egal ob es ein JGP, ein PNG, oder ein EPS ist. Wichtig ist nur, dass es scharf aufgelöst und nicht größer als unserer Grundfläche ist.

 

Schritt 3:
Die folgenden Arbeitsschritte sind nicht nötig, wenn dein Logo schwarz ist und sich so wie oben abgebildet nun vor dir befindet.
Falls dem nicht so ist, nutze die Einstellungsebene Schwarz Weiß und zum Beispiel eine Tonwert-Korrektur und deine Grafik so kontrastreich und einfärbig wie nur möglich zu machen.

 

Schritt 3:

Der nächste Schritt wäre das Bilden einer Ebenensumme. Drücke CMD (oder STR bei Windows) ALT SHIFT und die Taste E. Jetzt hast du eine Kopie aller ebenen ganz oben im Ebenenstapel.
Gehe auf “Bearbeiten” “Pinselvorgabe festlegen” und benenne deine neue Pinselspitze.

 

 

Schritt 4:
Glückwunsch, du hast eine Pinselspitze aus deinem Logo gemacht. Selbige findest du beim Drücken der Taste “B” ganz unten in deiner Liste.
Um selbige nun noch nach oben zu bekommen (man will ja immer schnell sein Logo einbauen und finden) klicke im Pinselmodus auf das Zahnrad und gehe auf den Vorgeben-Manager.

 

Ziehe deine eben erstelle Pinselspitze im Vorgaben-Manager ganz nach oben oder dorthin, wo du sie auch immer schnell finden kannst.

Glückwunsch, nun bist du bereit jedes Bild schnell und einfach zu signieren. Nutze das neue Logo ganz normal wie einen Pinsel, füge Farbe, Deckkraft oder Fluss hinzu und passe es so deinen Bildern an.

Zusatz: Ja es ist auch möglich transparente Logos so zu nutzen, jedoch ist es noch nicht wirklich machbar, zwei Farben oder mehr in eine einzige Spitze einzubinden. Ebenso solltest du wissen, dass die 5000 Pixel die dein Logo nun groß ist, die maximale Größe von Pinseln in der CC Version von Photoshop sind. Ältere Versionen benötigen kleinere Pinsel. 
Um ganze Bilder oder sogar farbige Logos immer schnell parat zu haben gäbe es noch die Möglichkeit mit der Bibliothek von Adobe zu arbeiten, das ist jedoch eine andere Geschichte und soll ein andere mal erzählt werden 😉 

Falls du Lust hast, mal mit einem ganzen Paket an Bildern, Pinseln, Aktionen… zu arbeiten, schau doch mal auf diesem Download vorbei:

Dein Matthias

Share